Casino Reviewer

SRF TAUFT LIECHTENSTEIN «ZOCKERPARADIES»

Ihr Pro-Kopf-Einsatz betrug bloss Franken.

NR. 1 125239

Ausländische Seiten seit 1. Juli gesperrt

Handelt es sich um Zensur? Gemäss den Abstimmungsergebnissen haben also selbst seriöse ausländische Anbieter schlechte Karten. März vorgeschlagenen Änderungen wurden vom Parlament in ein neues Geldgesetz umgemünzt, wobei der Ausschluss internationaler Anbieter die wohl drastischste Änderung darstellte. Und was passiert mit den ganzen Einnahmen? Der Bundesrat betont zudem, dass das neue Gesetz den Schutz vor Spielsucht fördert. Einige Schweizer Organisationen wollten den Entscheid so nicht hinnehmen, weshalb das Komitee für Suchtprävention gegen Allgemeinheit Netzsperre vorgegangen ist.

NR. 1 Casino 302212

Parteien wollten das Ergebnis nicht hinnehmen Der Hintergrund dieses Gesetzeserlasses geht schon einige Jahre zurück: die vom Volksentscheid des Die 13 Casinos mit einer sogenannten B-Konzession der eidgenössischen Spielbankenkommission müssen Limits bezüglich Einzahlungen und Gewinnen einhalten. Der Spieler wird wohl erst ab dem 1. Im besten Interesse der Spieler ist dieser Ausschluss mit Sicherheit non. Dennoch geben Hunderttausende Menschen jede Woche ihre Spielscheine für das Schweizer Zahlenlotto ab; dennoch hoffen auch die Besucher von Casinos unermüdlich auf den Zufall. Gemäss den Abstimmungsergebnissen haben also sogar seriöse ausländische Anbieter schlechte Karten.

Casino klagt über «enorme regulatorische Anforderungen»

Mit einem Referendum wollten die das Inkrafttreten des neuen Geldspielgesetzes verhindern. Die Regierung hat bekannt gegeben, dass sie für die Einhaltung der Regelungen sorgen wird, indem sie hart durchgreifen und Allgemeinheit Seiten aller ausländischen Casinobetreiber blockieren wird. Die 13 Casinos mit einer sogenannten B-Konzession der eidgenössischen Spielbankenkommission müssen Limits bezüglich Einzahlungen und Gewinnen einhalten. Der Bundesrat betont zudem, dass das neue Gesetz den Schutz vor Spielsucht fördert. Erstmals seit Jahren stiegen die Bruttospielerträge der Schweizer Casinos wieder, und zwar um 1,2 Prozent auf Millionen Franken. Im Schnitt verzockte jeder Einwohner rund Franken; 23 Franken mehr als Pro Kopf der Bevölkerung machte das Franken.

NR. 1 Casino 658260